Meinungen über den Park

Zurück

Ein Test über den Park:

(Quelle: yopi.de)

 

Pro: Gepflegt gut Erreichbar Zentral gelegen
Kontra: Keine Toiletten  -  -


Der ehemalige Privatgarten der Rothschilds wurde 1850 im Stil eines Englischen Landschaftsgartens angelegt. Heute ist er der Öffentlichkeit, die ihn liebevoll ?Grüni" nennt, zugänglich und ob seiner zentralen Lage ein beliebter Ort zum Spazieren, Faulenzen oder Sport treiben. Studenten, schwänzende Schüler, kiffende Freaks, musizierende Jugendliche und zur Mittagspausenzeit auch frischlufthungrige Businessleute aus den umliegenden Büros lümmeln auf den Bänken und Wiesen herum, sobald es das Wetter zulässt. Große Bäume spenden im Sommer Schatten, und die gepflegten Beete blühen, dass es eine Pracht ist.

Mit Fiffies unterwegs:
Hunde sind erlaubt, manchmal zum Leidwesen der Jogger. Für die Entsorgung der Hundehaufen muss man natürlich sorgen (es gibt sogar Kacktütenspender und einen eingezäunten Hundeauslauf). Großer Hundetreff ist vormittags so gegen 10 Uhr. 2 Handpumpen sorgen für frisches Wasser.

Sportlich gesehen:
Eine große Runde zu Joggen dauert ungefähr 20 Minuten. Lauftreff ist Donnerstags um 19 Uhr. Auf der unteren Wiese ist Fußballspielen erlaubt. Ein Trimm-Dich- Pfad ist ebenfalls vorhanden, ebenso Tischtennisplatten und Schachtische. Für den Nachwuchs gibt es Spielgeräte zum Klettern.

Kultur:
Im Grüneburgpark werden regelmäßig Open- Air- Konzerte abgehalten. Aber auch die Sessions, die von den Parkbesuchern abgehalten werden, laden zum Zuhören ein. Die Dramatische Bühne führt auch regelmäßig im Park interessante Werke auf. Vorankündigungen zum Programm findet Ihr in den Stadtmagazinen und der lokalen Tagespresse.

Gay:
Der Grüni ist bekannt für sein nächtliches Treiben...

Verpflegung:
Das im Park gelegene schöne Café öffnet bei gutem Wetter und anscheinend auch nur, wenn der Besitzer gut gelaunt ist... Der Service ist mäßig, die Preise moderat, aber für die gebotene Qualität nicht unbedingt zu rechtfertigen. Es empfiehlt sich, auf dem Weg in den Grüni einen Umweg über den Grüneburgweg zu machen, dort gibt es hervorragende Bäckereien und Kaffee zum Mitnehmen bei ?World Coffee" (ähnlich Starbuck´s). So ausgestattet, ist der Grüni der ideale Platz für ein schönes Picknick.

Erreichbarkeit:
Der Grüneburgpark ist zentral gelegen und dementsprechend gut zu erreichen. Die Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist hervorragend. Mit der U-Bahn U6 oder U7 kommt man im 5- Minuten- Takt nur Haltestelle Westend, oder mit dem Bus Linie 36, Haltestelle Palmengarten oder dem Bus Linie 32 Haltestelle Grüneburgpark.
Mit dem Auto wird es schwierig, einen Parkplatz zu finden, auch wen man auf das Parkhaus Palmengarten ausweichen kann. Idealerweise kommt man mit dem Rad, der Grüni ist Bestandteil des Grüngürtel Frankfurt und dementsprechend gut an das Radwegenetzt angeschlossen.

Negativ:
Es gibt keine Toiletten im Park. Wer mal für kleine Jungs oder Mädels muss, schlägt sich in die Büsche. Dementsprechend sieht es dort auch aus. Nicht jeder Haufen, der da rumliegt, ist von einem Vierbeiner.

Fazit:
Der Frühling kommt und ich werde mit meinen Hunden, einem guten Buch und einem gefüllten Picknick- Korb wieder regelmäßig in den Grüni flüchten... vor allem, wenn ich wegen Heuschnupfen die Stadt nicht verlassen kann, denn der Grüni ist immer sauber gemäht... Wer mal Urlaub von der City machen will, ist hier goldrichtig. Einziges Manko und Grund für einen Stern Abzug sind die mangelnden Toiletten und der damit verbundene Dreck, der sich allerdings in Grenzen hält.


Bewertung:




Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!